PFLANZENPORTRAIT: Rose und Rosenöl

Plant Portrait_ Rose - BLOG - Jana Teneva

Als gebürtige bulgarische Naturliebhaberin freut mich enorm, hier mit euch dem Ursprung, aber auch den Tugenden der ölhaltigen Rose nachzugehen.

Mitten in meinem Heimatland, wunderschön eingebettet zwischen zwei großen und majestätischen Gebirgsketten (Balkan und Sredna Gora), liegt das berühmte Rosental. Der Ort hat seinen Namen erhalten, weil soweit der Blick reicht, Rosen- und / oder Lavendel-felder zu sehen sind.

Seit über 300 Jahren züchten die Bewohner des Rosentals die Rosen (hauptsächlich die ölhaltige Rose: Rosa Damascena) und verarbeiten sie zu Rosenöl. Dieses ist auf der ganzen Welt für seine hervorragende Qualität und sein einzigartiges Aroma gefeiert wird. Trotz seines hohen Preises ist Rosenöl vielleicht immer noch das am häufigsten verwendete ätherische Öl in der Parfümerie.

Bulgarian born nature-lover
Bulgarian Rose - Jana - Blog

Mit einer Jahresproduktion von 18.000 bis 20.000 Tonnen Rosenblättern gehört Bulgarien seit Jahren zu den weltweit führenden Rosenölproduzenten. In den vergangenen Jahren hatte Bulgarien zusammen mit der Türkei einen Anteil von 90% an der weltweiten Rosenproduktion. Der größte Teil des bulgarischen Öls wird nach Frankreich für die Parfümindustrie und nach Deutschland exportiert, wo es vorwiegend in der pharmazeutischen Industrie verwendet wird, beispielsweise zur Herstellung von Antiallergika.

Das bulgarische Rosenöl enthält über 280 verschiedene Bestandteile – eine Besonderheit, die durch das spezifische Mikroklima hervorgerufen wird, das es von den in anderen Teilen der Welt destillierten Ölen unterscheidet. Das hochwertige und begehrte bulgarische Rosenöl ist ein wichtiger Bestandteil der Produkte vieler Parfümeriegiganten wie Kenzo, Chanel und Dior.

Jedes Jahr in der zweiten Maiwoche beginnen die ersten Rosenblüten zu blühen.

Während der nächsten 6 Wochen pflücken die Pflücker sorgfältig jede einzelne Rosenblume auf den Feldern von Hand. Die Arbeitszeiten sind sehr wichtig: die Sammlung beginnt um 4 Uhr morgens, wenn der Ölertrag am höchsten ist, und endet um 10 Uhr morgens, während der Tau noch auf den Blumen ist.

Traditionell ist der Beginn des Rosensammelns von großartigen Feierlichkeiten in zwei der wichtigsten Knotenpunkte des Rosentals – den Städten Karlovo und Kazanlak – geprägt.

Das Rosenfest wird seit dem frühen 20. Jahrhundert jährlich abgehalten, da es eines der am meisten erwarteten Ereignisse in der Region ist und Zehntausende von bulgarischen und ausländischen Touristen anzieht.

Bulgarian Rose -Rose Picking - Jana - Blog
Bulgarian Rose - Rose Festival - Blog

Zwei wichtige Rosenarten

Weltweit werden zwei wichtige Rosenarten zur Herstellung von Rosenöl angebaut:

  • Rosa damascena, die Damaszener Rose, die in Syrien, Bulgarien, der Türkei, Russland, Pakistan, Indien, Usbekistan, Iran und China weit verbreitet ist.

  • Rosa centifolia, die in Marokko, Frankreich und Ägypten am häufigsten angebaute Kohlrose.
Rosa damascena Rosa centifolia
Bulgarian Rose - Rose Picking - Blog

Es gibt drei Hauptmethoden, um das Öl aus dem Pflanzenmaterial zu extrahieren

  1. Wasserdampfdestillation, die ein ätherisches Öl namens Rosenotto oder Rosenöl erzeugt. Dies ist laut Nadine Artemis (Inhaberin von Living Libations) „die einzige Art von Rosenessenz, die man in der Hautpflege verwenden möchte“. Ein Nebenprodukt des Destillationsprozesses ist das Rosenwasser, das sowohl in der Lebensmittel- als auch in der Kosmetikindustrie verwendet wird.
  2. Lösungsmittelextraktion, bei der ein chemisches Kohlenwasserstofflösungsmittel verwendet wird, um das ätherische Öl aus der Rose zu extrahieren, wodurch ein dem ätherischen Öl ähnliches Öl entsteht, das als Rosenabsolut bezeichnet wird. Dies ist die Zutat, die hauptsächlich in der Parfümerie verwendet wird.
  3. Kohlendioxidextraktion, bei der Kohlendioxid als Lösungsmittel verwendet wird und eine halbfeste Masse ergibt, die als CO2-Extrakt vermarktet und in rosafarbenem Absolut (Öl) weiterverarbeitet werden kann.

Am beliebtesten ist die Rose

Aber warum ist die Rose so beliebt und was sind die bekannten und unbekannten Eigenschaften der Rose und des Rosenöls? Einige der traditionellen Verwendungen von Rosenprodukten (Öl, Wasser, Blütenblätter) sind nachstehend zusammengefasst:

  • als Haut-Schönheits-Booster mit belebender und feuchtigkeitsspendender Wirkung: Cremes und Serums werden mit Rosenöl versetzt;

  • als Hautreiniger und Toner: Rosenwasser ist ein wunderbar riechendes und beruhigendes, einfach zu verwendendes Gesichtskosmetikprodukt;
  • als Hautreparaturmittel: glättend und erfrischend für feine Linien, Narben und Hautton;
  • zur Beruhigung und Unterstützung des Nervensystems: sowohl als Parfüm als auch als Tee aus Blütenblättern;
  • antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften;
  • Antidiabetika: Der alkoholbasierte Extrakt der Rosa damascena reduziert die Absorption von Kohlenhydraten im Darm und den nach den Mahlzeiten gemessenen Insulinspiegel im Blut.
I Love Roses

Flüssiges Gold

Um nur 1 Milligramm reines ätherisches Rosenöl herzustellen, benötigt man 50.000 einzelne Blütenblätter (etwa 1500 Rosenblüten), was etwa 3,5 Kilogramm Rosenblütenblättern entspricht. Die Herstellung vom ätherischen Rosenöl ist eines der arbeitsintensivsten Verfahren aufgrund der sehr geringen Menge des Endproduktes. Deshalb ist es so kostbar und heißt „flüssiges Gold“. Wenn Sie also das nächste Mal ein Produkt mit Rosenöl verwenden, denken Sie daran, wieviel Glück Sie haben, denn Sie tauchen eigentlich in einem riesigen Eimer voll mit Rosenblättern.

Und natürlich nicht zuletzt sind die Damaszener Rosen sind auch in der Küche der verschiedenen Kulturen wie in der persischen, indischen und nahöstliche Küche verwendet. Rosenwasser wird oft auf Fleischgerichte gestreut, während Rosenpulver zu Saucen gegeben wird. Ganze Blumen oder Blütenblätter werden auch im Kräutertee “Zuhurat” verwendet. In Bulgarien und der Türkei kann man Rosenblätter auch in Marmeladen- und Brandy-Kreationen finden.

Das Dutch Health Store bietet verschiedene Produkte mit Rosenöl an

∼  Jana Teneva,

Super Artikel?

Teil ihn mit deinen Feunden!

Quellen

  1. Carole Minker: Buch „200 Heilpflanzen in Europa“ (ursprünglicher Name: 200 Pflanzen qui vous veulent du bien);
  2. Nadine Artemis: Buch „Renegade beauty“
  3. 34 Ideen zur Verwendung von Rosenöl und Rosenblättern:

    https://theherbalacademy.com/34-ways-to-use-roses/

Mehr posts von Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. Read more

Sunny Specials 

Choose your all-time summer favourite Best Skin Ever
or deodorant with 10% discount.
Enjoy!

〰️ Wilma 🌹