Die Vorteile von Marshmallow auf der Haut

Wenn Sie Marshmallow hören, denken Sie an Süßigkeiten? In der Tat wurden diese weichen und süßen Bonbons ursprünglich aus der Wurzel einer Pflanze hergestellt: dem Marshmallow. Obwohl er heute keine Gourmets mehr erfreut, ist der Marshmallow-Extrakt immer noch ein echter Leckerbissen… für unsere Haut.

Das Eibischkraut Alicament

Erster guter Punkt: die Ökologie. Man muss ihn nicht vom anderen Ende der Welt mitbringen, der Eibisch oder Althaea officinalis ist in Europa regelrecht verbreitet. Als mehrjährige krautige Pflanze wächst er natürlich in Salzwiesen, Küstenwiesen, entlang von Flüssen und Bächen… Man könnte es fast mit einem Unkraut verwechseln. Aber ein verdammt interessantes Unkraut!

Eher dekorativ, mit diesem seidigen Flaum auf dicken, gezackten Blättern, den zarten Blüten (weiß: “Mistel” kommt vom altfranzösischen wit, weiß), ist der Eibisch ein super Alicament.

Er gehört schon lange zum Gemüsegarten: Seine Wurzeln wurden in der Antike, im Mittelalter oder später in Syrien gebraten oder in Pastenform gegessen. Und uns näher in den Köstlichkeiten, die ihren Namen trugen.

Seine Wurzel ist auch dafür bekannt, auf natürliche Weise den Zahnungsprozess von Babys zu lindern: geschält sieht sie aus wie ein großer Marshmallow, auf dem man herumkauen kann. Placebo-Effekt? Nein! Eibisch-Extrakte werden schon sehr lange in der Phytotherapie eingesetzt und sind sogar von der Europäischen Arzneimittelbehörde anerkannt. Gegen alle Arten von Reizungen und Entzündungen: Blasenentzündung, Durchfall, kleine Blutungen, Augen- und Mundinfektionen, Zahnschmerzen, Geschwüre und Verdauungsprobleme, Halsschmerzen, Husten… Und natürlich für die Haut: Eibisch-Extrakt kann Reizungen, Juckreiz, leichte Verbrennungen, Hautkrankheiten, Insektenstiche, Furunkel, Abszesse behandeln.

Mit Eibisch-Extrakt: Schleimstoffe, Vitamin C und Antioxidantien auf dem Speiseplan

Und im Eibisch ist alles gut: Alle seine Teile sind essbar und in der Phytotherapie nutzbar. Vor allem aber seine Wurzeln und Blätter, aus denen der in der Kosmetik verwendete Eibisch-Extrakt gewonnen wird: Althaea Officinalis Root/Leaf-Extrakt.

Die Blätter und Wurzeln (die nach dem Verwelken der Pflanzen geerntet werden) werden getrocknet und fein zerkleinert. Durch Abkochen in Wasser und Hopfen erhält man eine besonders interessante Substanz, das Hauptgeheimnis des Marshmallow-Extrakts: Schleimstoffe. Genauer gesagt Arabinogalactane und Galacturonorhamnane. Diese klebrigen Substanzen quellen bei Kontakt mit Wasser auf und ergeben ein halbtransparentes Gel, das sehr geschmeidig und weichmachend ist. Das Nonplusultra zur Wiederherstellung des Komforts, zur Verstärkung der Hydratation oder zur Revitalisierung trockener, dehydrierter, gestresster Haut.

Und das ist noch nicht alles! Eibisch-Extrakt aus den Blättern ist reich an Polyphenolen und Vitamin C: ein großartiger Antioxidantien-Cocktail gegen freie Radikale und zur Reparatur von deren Schäden.

Schützend + reparierend + beruhigend + entzündungshemmend. Mmmh… Sagt mal, ist das nicht genau das, was unsere Haut an den Händen gerade im Winter braucht? Bingo! Der Eibisch-Extrakt hat logischerweise einen Platz der Wahl in der Zusammensetzung unserer Creme Natural Hands Happy Hands 😉.

16,00

Marshmallow-Extrakt in unserer Happy Hands: ein Kokon für Ihre Hände

Es ist vor allem dem Marshmallow-Extrakt zu verdanken, dass unsere Happy Hands so geschmeidig, schützend und weichmachend ist: ein echter Samt-Haut-Effekt. Seine Schleimstoffe bilden ein Gel, das die Epidermis schützt, ohne ein fettiges Gefühl zu hinterlassen. Genau die richtige Textur für die Handpflege! Kombiniert mit pflanzlichem Glycerin, Ölen und pflanzlichen Buttern, die reich an Squalen, Weichmachern und Feuchtigkeitsspendern sind (Sweet Almond, Argan, Olive, Baobab …), reicht dies aus, um herkömmliche Cremes auszustechen: Mit Marshmallow-Extrakt verzichten wir auf deren petrochemische Vaseline oder Paraffin, die zu 100% synthetisch und umweltbelastend sind, und wir nähren die Haut bis in die Tiefe.

Selbst Hände, die unter Ekzemen, Schuppenflechte, Trockenheit oder starken Reizungen leiden: Eibisch-Extrakt wirkt auf die Zellerneuerung der Haut und sowohl auf akute als auch auf chronische Entzündungen. Er wirkt beruhigend und fördert die Heilung. Sie müssen uns nicht beim Wort nehmen: Die WHO listet Eibisch-Extrakt zur Pflege trockener Haut und von Wunden. Insbesondere mit Shea bildet er in unseren Happy Hands ein Schock-Duo zur Linderung strapazierter Hände.

Und schließlich verstärkt der Eibisch-Extrakt die Riege der Super-Antioxidantien in Happy Hands, neben Olive, schwarzer Johannisbeere, Karotte, Brunnenkresse oder Physalis: essentiell für die Hände, die im Allgemeinen als erste von den braunen Flecken und Alterserscheinungen betroffen sind

Für uns ist alles gesehen: Marshmallow ist einer der besten Freunde unseres Winters. Und das nicht nur für unsere Hände: Bronchitis, Halsweh? Ein Eibisch-Kräutertee bietet Ihnen Polysaccharide mit einer Wirkung, die der von Codein nahe kommt – mit dem zusätzlichen Bonus eines zart-süßen Geschmacks. Kleiner Tipp zum regressiven und gierigen Trost: begleiten Sie ihn mit einer süßen Leckerei. Machen Sie Ihren eigenen Marshmallow auf die altmodische Art – eine tolle Idee für eine lustige Aktivität für diese langen Wintertage!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.