Zeigt alle 9 Ergebnisse

Raaka

Ungeröstete Zartbitterschokolade

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, ungewöhnlich köstliche Schokolade herzustellen, die die helleren, kräftigeren und fruchtigeren Seiten des Kakaos einfängt. Deshalb stellen wir jede Tafel von Grund auf mit ungerösteten Kakaobohnen her, die wir auf transparente Weise von Erzeugern beziehen, denen wir vertrauen und die wir bewundern.

Unsere gesamte Schokolade ist vegan und frei von Gluten, Soja und Milchprodukten.


Mehr über Raaka


Transparante Handel

In jeder Raaka-Tafel veröffentlichen wir einen Bericht, der unser Beschaffungsmodell detailliert beschreibt. Wir nennen dieses Modell "Transparenter Handel". Jeder Bericht zeigt im Detail, wie wir den Kakao einkaufen, von wem wir ihn beziehen, was wir dafür bezahlen und wie das im Vergleich zum Rohstoffmarkt und den Preisen des fairen Handels aussieht. Als Hersteller haben wir zwei Aufgaben: Wir müssen mit Kooperativen und Organisationen zusammenarbeiten, die sich auf die Qualität des Kakaos konzentrieren und den Bauern für diese Qualität höhere Preise zahlen, und wir müssen unsere Kunden ehrlich und offen informieren. Als Esser ist es unsere Aufgabe, uns anspruchsvolle Fragen zu Konsum und Fairness zu stellen. Genau darum geht es beim transparenten Handel.


Was ist der Unterschied zum Fairen Handel und warum ist Raaka nicht Fair Trade zertifiziert?

Die einfache Antwort auf diese Frage ist, dass die Erzeuger, bei denen wir einkaufen, sich mit wenigen Ausnahmen dafür entschieden haben, sich nicht für den Fairen Handel zertifizieren zu lassen. Wir wissen, dass diese "einfache" Antwort die Frage nach dem "Warum nicht?" aufwirft, also erklären wir es weiter.

Zertifizierungen sind eine großartige Möglichkeit, den Einkauf zu vereinfachen. Sie bieten ein verifiziertes Gütesiegel, das unser Vertrauen gewinnt, weil jemand bereits etwas für uns überprüft hat. An sich ist an Zertifizierungen nichts auszusetzen; viele von ihnen erschließen neue, wertvollere Märkte, und wir haben einige davon. Aber Zertifizierungen lassen oft die Bedürfnisse von Kleinstbetrieben außer Acht, insbesondere wenn es um den Ab-Hof-Preis geht.

Als Schokoladenhersteller sind wir bestrebt, den Kakaoerzeugern, mit denen wir zusammenarbeiten, ein guter Partner zu sein. Das bedeutet, dass wir die individuellen Bedürfnisse jeder Gemeinschaft, mit der wir zusammenarbeiten, verstehen müssen. Wir sind der Meinung, dass der Mindestankaufspreis im Fairen Handel zu niedrig ist und nicht genügend Schutz vor Marktschwankungen bietet. Deshalb legen wir Wert auf Preisstabilität und Transparenz.


Select a Pickup Point

This site uses cookies to offer you a better browsing experience. By browsing this website, you agree to our use of cookies.